Anzeige
Fotos und Videos gesucht

Risch bittet Bevölkerung um Hilfe bei Hochwasserschutz

19. August 2021, 12:49 Uhr
Zwei heftige Unwetter sind Ende Juni und Ende Juli über die Gemeinde Risch gezogen. Diese haben schwere Schäden angerichtet. Damit das geplante Hochwasserschutzprojekt verfeinert werden kann, bittet die Gemeinde nun die Bevölkerung um Hilfe.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tele1

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Leservideo

Die beiden Sommergewitter mit Starkhagel haben die Zuger Gemeinde Risch hart getroffen. Besonders in Rotkreuz wurden im Juni und Juli enorme Schäden registriert: Etliche Keller wurden überflutet, zudem blieben Autos in den Wassermassen stecken (PilatusToday berichtete).

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Stefania Catalano

Um den Hochwasserschutz verbessern zu können, will die Gemeinde Risch ihre Lehren aus den jüngsten Ereignissen ziehen. Damit dies gelingt, ist sie jedoch auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen, heisst es in einer Mitteilung.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Sie bittet deshalb die Bewohner, Fotos und Filme der Unwetter zu schicken. Mit diesen Aufnahmen will die Gemeinde dann analysieren, in welchen Gebieten und Bereichen sie beim Hochwasserschutz über die Bücher muss.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. August 2021 12:39
aktualisiert: 19. August 2021 12:49