Anzeige
Zug

Schiffe auf Zuger Seen laufen wegen Corona nicht mehr aus

6. November 2020, 11:14 Uhr
Auf dem Zugersee verkehren keine Personenschiffe mehr. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Die Schifffahrtssaison auf dem Zuger- und dem Ägerisee wird abgebrochen. Die verschärften Schutzmassnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus würden einen wirtschaftlichen Betrieb verunmöglichen, teilten die auf den beiden Seen tätigen Unternehmen am Freitag gemeinsam mit.

Der fahrplanmässige Betrieb war bereits vor einigen Wochen beendet worden. Für die Sonderfahrten auf dem Zuger- und Ägerisee bis Dezember seien viele Buchungen eingegangen, teilten die Schifffahrtsunternehmen mit. Die Beschränkung auf 50 Personen pro Fahrt und vier Personen pro Tisch machten einen wirtschaftlichen Betrieb aber unmöglich.

Wegen des Lockdowns im Frühling hatte die Kursschifffahrt erst am 8. Juni aufgenommen werden können. Die Coronakrise schlug voll auf die Frequenzzahlen nieder. Die Gästezahl der Kursschiffe auf dem Zugersee ging um 51 Prozent auf 45'991 Gäste zurück, jene auf dem Ägerisee um 40 Prozent auf 11'199.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. November 2020 11:14
aktualisiert: 6. November 2020 11:14