Anzeige
Burger aus Quorn, Soja, etc.

Sind Fleischersatzprodukte wirklich gesund? Wir haben eine Expertin gefragt

22. Oktober 2021, 10:01 Uhr
Tofu, Erbsen oder Bohnen – immer mehr landet auf dem Teller statt Fleisch, Fleischersatz. Die Nachfrage nach solchen Ersatzprodukten steigt stetig. Sind sie aber auch gesund? Wir haben bei einer Expertin nachgefragt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Gehacktes, Burger oder Bratwurst - und das alles auf pflanzlicher Basis: Das Angebot an Fleischersatzprodukten in den Läden wird immer grösser. Auch die Zuger Ernährungsberaterin Cécile Barmet findet die neuen Produkte eine gute Sache. Man müsse aber genau hinschauen: «Grundsätzlich finde ich, dass es gute Produkte gibt. Es lohnt sich aber als erstes die Zutatenliste zu studieren. Je kürzer die Zutatenliste, desto hochwertiger sind die Produkte.»

Das bedeutet, man soll insbesondere auf den Proteingehalt und auf den Fettanteil achten. Laut Cécile Barmet hat ein gutes Fleischersatzprodukt pro 100 Gramm, 10 bis 15 Gramm Proteine und weniger als 10 Gramm Fett.

Nun stellt sich die Frage: Ist Fleisch eins zu eins ersetzbar mit Ersatzprodukten oder fehlen gewisse Nährstoffe? Dazu sagt die Ernährungsberaterin: «Viele dieser Fleischersatzprodukte sind angereichert mit beispielsweise Vitamin B12. Da macht die Lebensmittelindustrie Fortschritte, dass man die Nährstoffe im Fleisch, die im Ersatzprodukt fehlen, ergänzt.»

Welche Fleischersatzprodukte besonders beliebt sind, siehst du oben im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. Oktober 2021 09:57
aktualisiert: 22. Oktober 2021 10:01