Stadt Zug: Dolfi Müller bleibt Stadtpräsident

27. September 2018, 16:58 Uhr
Die Stadtregierung wird wieder bürgerlich

Die Stadt Zug ist mit ihrem bisherigen Stadtpräsidenten offenbar zufrieden. Dolfi Müller von der SP wurde wiedergewählt. André Wicki von der SVP bleibt zwar in der Stadtregierung, konnte das Präsidium aber nicht ergattern.

Stadtregierung wird bürgerlich

In der Stadtregierung gibt es neu wieder eine bürgerliche Mehrheit. Als Ersatz für den zurückgetretenen Andreas Bossard von der CSP wurde Urs Raschle von der CVP gewählt. Damit setzt sich die Zuger Stadtregierung folgendermassen zusammen:

Die Wahlresultate der Zuger Stadtregierung
© Raphael Reichen

Dolfi Müller nach der Wiederwahl

Dolfi Müller bleibt Stadtpräsident von Zug.

Interview mit Urs Raschle von der CVP, dem neuen Gesicht in der Stadtregierung von Zug

veröffentlicht: 5. Oktober 2014 18:17
aktualisiert: 27. September 2018 16:58