Regierungsratswahlen Zug

«Stimme für die jüngere Generation»: Laura Dittli will in die Zuger Regierung

22. September 2022, 17:52 Uhr
Am 2. Oktober finden im Kanton Zug Gesamterneuerungswahlen statt. Wir stellen dir die zehn Kandidatinnen und Kandidaten für die sieben Sitze im Regierungsrat vor. Laura Dittli (Die Mitte) engagiert sich für die Sache und möchte mit einer lösungsorientierten und auf die Zukunft ausgerichteten Politik punkten.
Laura Dittli möchte mit einer lösungsorientierten und auf die Zukunft ausgerichteten Politik punkten.
© PilatusToday
Anzeige

Welches ist Ihr Lieblingsrestaurant – und was bestellen Sie dort für gewöhnlich?

Die Krone in Cham. Ich lasse mich gerne von Rafael und seinem Team überraschen.

Wo trifft man Sie zum Einkaufen an?

In den lokalen Läden, im Dorf oder in der Stadt. Ich besuche auch gerne Wochenmärkte.

Was machen Sie an einem sonnigen Sonntag?

Ich gehe gerne mit Freunden wandern und im Sommer trifft man mich oft an Schwingfesten.

Wo verbringen Sie Ihre Ferien?

Ich bin gerne in der Westschweiz, im Tessin und im Wallis, besonders in Zermatt.

Wer ist Ihr Vorbild?

Für mich sind alle Menschen, die sich in irgendeiner Form für die Gesellschaft engagieren, vorbildlich.

Verfügen Sie über ein geheimes Talent?

Ich habe einen grünen Daumen und pflanze deshalb gerne eigenes Gemüse an.

Wenn Sie einen Tag Königin der Schweiz wären, was würden Sie sofort ändern?

Wir leben in einem fantastischen Land mit hoher Lebensqualität. Dies ist nicht selbstverständlich und scheint manchmal vergessen zu gehen. Ich würde es deshalb in allen Köpfen bewusst werden lassen.

Nun ein Blick auf Ihre möglichen zukünftigen Arbeitskolleginnen und -kollegen. Wie schätzen Sie die Arbeit der Zuger Regierung ein?

Die Zuger Regierung hat in herausfordernden Zeiten umsichtig und zum Wohl der Zuger Bevölkerung gearbeitet. Es gibt immer Bereiche/Themen, die man gerne schneller behandelt haben möchte. Eines dieser Themen und eine persönliche Herzensangelegenheit ist die Einführung der freiwilligen, bedarfsgerechten Tagesschulen. Auch das Mobilitätskonzept und das neue Energiegesetz werden schon etwas länger auf die lange Bank geschoben. Diese Bereiche müssen in der neuen Legislatur zügig angegangen werden.

Warum sollte die Zuger Bevölkerung Sie wählen?

Die Zuger Bevölkerung braucht eine lösungsorientierte und auf die Zukunft ausgerichtete Politik. Ich engagiere mich für die Sache und gebe auch einer jüngeren Generation eine Stimme.

Was wäre Ihr Traum-Departement und welches Thema würden Sie dort priorisieren?

Es geht in allen Departementen darum, Verantwortung zu übernehmen. Ich habe kein Wunsch-Departement. In der Sicherheitsdirektion ist die Bekämpfung der Cyberkriminalität ein wichtiges und zentrales Thema der Zukunft.

Wie wird der Kanton Zug im Jahr 2035 aussehen?

Ich bin überzeugt, dass der Kanton Zug auch im Jahr 2035 ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort ist. Dazu braucht es sinnvolle Investitionen in die Infrastruktur und ein visionäres Denken.

Das Porträt von Tele 1 zu Regierungsratskandidatin Laura Dittli:

Quelle: Tele 1

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. September 2022 08:12
aktualisiert: 25. September 2022 08:12