Buch Spiess-Hegglin

Tages-Anzeiger-Journalistin schaltet Obergericht ein

2. Oktober 2020, 11:07 Uhr
Jolanda Spiess-Hegglin vor dem Zuercher Obergericht am Dienstag, 18. Juni 2019.
© Keystone / Walter Bieri
Die Tages-Anzeiger-Journalistin Michèle Binswanger kämpft weiter dafür, ein Buch über Jolanda Spiess-Hegglin und die Vorfälle an der Zuger Landammannfeier im Jahr 2014 schreiben zu können.

Das Zuger Kantonsgericht hatte Anfang September eine Veröffentlichung verboten – nun wendet sich Binswanger an das Zuger Obergericht, wie «Zentralplus» berichtet.

Die ehemalige Zuger Kantonsparlamentarierin Jolanda Spiess-Hegglin will das Buch verhindern. Sie befürchtet, erneut in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt zu werden.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. Oktober 2020 11:07
aktualisiert: 2. Oktober 2020 11:07