Morgenverkehr in Zug

Verletzte bei zwei Verkehrsunfällen – drei Autos kaputt

13. Januar 2021, 16:19 Uhr
Im Kanton Zug ereigneten sich im Morgenverkehr gleich zwei Verkehrsunfälle. In Hünenberg krachten zwei Lieferwagenlenker ineinander. In Menzingen verlor eine 49-jährige Lenkerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte in einen Heuballen.

Der erste Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen, kurz vor 6.30 Uhr. Ein 22-jähriger Lieferwagenlenker fuhr auf der Sinserstrasse in Richtung Cham. Gleichzeitig beabsichtigte ein 40-jähriger Lieferwagenlenker, von der Drällikonerstrasse nach links in die Sinserstrasse, einzubiegen. Weil er dabei den Vortritt missachtete, kam es zu einem heftigen Zusammenprall zwischen den beiden Fahrzeugen wobei der 22-jährige verletzt wurde und ins Spital gebracht wurde. Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Franken.

Lenkerin verliert Kontrolle über Fahrzeug

Kurz vor 8 Uhr morgens wurde der Zuger Polizei ein weiterer Verkehrsunfall gemeldet. Auf der Cholrainstrasse in Menzingen verlor eine 49-jährige Autolenkerin in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte in einen Heuballen. Dadurch erlitt die Lenkerin leichte Verletzungen und wurde ins Spital gebracht.

(str)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Januar 2021 16:19
aktualisiert: 13. Januar 2021 16:19