Regierungsratswahlen Zug

Will die Weichen für Netto 0 stellen: Tabea Zimmermann stellt sich zur Wahl

21. September 2022, 17:34 Uhr
Am 2. Oktober finden im Kanton Zug Gesamterneuerungswahlen statt. Wir stellen dir die zehn Kandidatinnen und Kandidaten für die sieben Sitze im Regierungsrat vor. Tabea Zimmermann will soziale und grüne Ansichten in die Zuger Regierung bringen.
Tabea Zimmermann will soziale und grüne Ansichten in die Zuger Regierung bringen.
Anzeige

Welches ist Ihr Lieblingsrestaurant – und was bestellen Sie dort für gewöhnlich?

Im Restaurant Fischmärt in der Zuger Altstadt bestelle ich eine Pizza MARGHERITISSIMA.

Wo trifft man Sie zum Einkaufen an?

In der Bäckerei Bossard, wo ich auf dem Nachhauseweg oft noch ein Brot einkaufe.

Was machen Sie an einem sonnigen Sonntag?

Ich geniesse beispielsweise nach einem Spaziergang am See mit meinem Mann ein Glas Wein auf der Terrasse.

Wo verbringen Sie Ihre Ferien?

An der ligurischen Küste in Italien oder im Berner Oberland

Wer ist Ihr Vorbild?

Eleanor Roosevelt

Verfügen Sie über ein geheimes Talent?

Ja – wenn ich es nennen würde, wäre es jedoch nicht mehr geheim. ;-)

Wenn Sie einen Tag Königin der Schweiz wären, was würden Sie sofort ändern?

Einen sozial- und wirtschaftsverträglichen Aktionsplan für Netto 0 bis 2030 in Kraft setzen.

Nun ein Blick auf Ihre möglichen zukünftigen Arbeitskolleginnen und -kollegen. Wie schätzen Sie die Arbeit der Zuger Regierung ein?

Verschiedene Themen werden verschlafen: Mobilität, schulergänzende Kinderbetreuung, steigende Gesundheitskosten und die Umsetzung der Pflegeinitiative.

Warum sollte die Zuger Bevölkerung Sie wählen?

Damit ich die sozial und grüne Sicht in direkt in die Regierungsratsdiskussionen einbringen kann.

Was wäre Ihr Traum-Departement und welches Thema würden Sie dort priorisieren?

Das Baudepartement: Hier sind die zentralen Weichen zu stellen für die Klima-Neutralität und energiepolitische Unabhängigkeit unseres Kantons und Landes.

Wie wird der Kanton Zug im Jahr 2035 aussehen?

Netto 0 ist erreicht wie auch die Lohngleichheit zwischen Mann und Frau. Vorschulische wie auch schulergänzende Kinderbetreuung, die bezahlbar sind, ist eine absolute Selbstverständlichkeit. Zug und Baar sind zusammengewachsen und wirtschaftlich gesehen ein wichtiger Standort im Wirtschaftsraum Zürich. Landschaftlich gesehen geniesst man die Position «Tor zur Innerschweiz» und bezüglich Kultur den spannenden Mix zwischen ländlich-traditionellen und urbanen Einflüssen.

Das Porträt von Tele 1 zu Regierungsratskandidatin Tabea Zimmermann:

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. September 2022 18:02
aktualisiert: 21. September 2022 17:34