Energie

WWZ startet mit Bau des Fernwärmenetzes im Zentrum von Rotkreuz

· Online seit 24.10.2022, 11:24 Uhr
In diesem Tagen startet die WWZ AG mit dem Bau des Fernwärmenetzes im Zentrum von Rotkreuz. Es ist Teil des Grossprojekts Wärmeverbund Ennetsee, welches zum Ziel hat, möglichst schnell viele Haushalte, Büros und Geschäfte des Gebietes Ennetsee mit Fernwärme zu versorgen, um die Abhängigkeit von fossiler Primärenergie in der Region zu reduzieren.
Anzeige

Die Bauarbeiten dauern bis Sommer 2024, wie die WWZ AG am Montag mitteilte. Ausgebaut wird das Fernwärmenetz im Gebiet Waldetenstrasse, Meierskappelerstrasse, Waldeggstrasse und Buonaserstrasse. Diese Quartiere werden ab der bestehenden Fernwärmeleitung in der Waldetenstrasse erschlossen.

Gewonnen wird die CO2-freie Wärme für das Projekt Wärmeverbund Ennetsee aus der Abwärme der Kehrrichtverbrennungsanlage in Perlen. Dort wird das ganze Jahr Abfall umweltverträglich verbrannt. Der Verbund wird die Wärme über eine 6,5 Kilometer lange Leitung beziehen und damit Rotkreuz, Hünenberg und Cham versorgen. Nach Fertigstellung soll die Region jährlich rund 12'000 Tonnen CO2 einsparen.

veröffentlicht: 24. Oktober 2022 11:24
aktualisiert: 24. Oktober 2022 11:24
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch