Happige Vorwürfe

Zuger Heilmittelinspektor Ludek Cap: «Ich bin völlig konsterniert»

11. August 2020, 19:51 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Der Zuger Heilmittelinspektor Ludek Cap hat zwei Strafanzeigen erstattet, die der «Luzerner Zeitung» vorliegen. Eine richtet sich gegen einen Mediziner, die zweite auch an den Kantonsarzt Rudolf Hauri und Regierungsrat Martin Pfister.

Im Fokus steht eine Arztpraxis, in der weder ein Qualitätssicherungssystem, noch ein Pflichtenheft für die Mitarbeiter existiert. «Solch gravierende Fälle treten selten auf», sagte Ludek Cap gegenüber der «Luzerner Zeitung».

Der kantonale Heilmittelinspektor sei von Hauri gebeten worden, auf die Inspektion zu verzichten. Vor Ort habe ihn gar die Generalsekretärin der Gesundheitsdirektion erwartet.

Cap entschied, den Termin zu verschieben und führte am 7. August eine unangemeldete Inspektion durch. Danach seien ihm Zugänge gesperrt worden, um eine Schliessung zu verhindern.

Lies den ganzen Artikel auf luzernerzeitung.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. August 2020 10:09
aktualisiert: 11. August 2020 19:51