Informatik-Olympiade

Zuger Kantonsschüler gewinnen zweimal Bronze

27. Mai 2021, 14:42 Uhr
Algorithmen und Programmierrätsel sind ihr Gebiet: Diesen Monat haben 15 begabte Jugendliche am Finale der Informatik-Olympiade teilgenommen. Von anfangs 100 Teilnehmenden haben zwei Zuger Bronze geholt.

Am 21. Mai wurden die Gewinnerinnen und Gewinner der Schweizer Informatik-Olympiade bekannt gegeben. Für das Finale haben sich 15 begabte Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz qualifiziert. Das Finale fand vor Ort an der Universität Bern statt. Die Jugendlichen bereiteten sich an mehreren Trainingstagen auf die Herausforderung vor. Wegen Corona mussten sie allerdings auf das übliche Lager verzichten. Ein Online-Camp wurde aber trotzdem durchgeführt.

Zweimal Bronze für Zug

Bis ins Finale haben es auch die beiden Zuger Kantonsschüler Ferdinand Ornskov aus Zug und Joey Rabil aus Baar geschafft. Nach den vier Prüfungen im Finale durften sich beide mit der Bronze-Medaille krönen lassen. Eine starke Leistung der jungen Zuger, die sich gegenüber 100 Teilnehmer durchsetzen mussten. Die erste Runde der Informatik-Olympiade fand bereits von September bis November 2020 statt. Nach der ersten Runde qualifizierten sie sich dann neben 58 anderen Schweizern für die zweite Runde. An zwei Wochenenden fanden abschliessend die vier fünfstündigen Final-Prüfungen statt.

«Eigentlich bin ich nach der ersten Runde rausgefallen»

«Als ich erfuhr, dass ich Bronze gewonnen habe, musste ich gerade ein paar Freudensprünge machen», erzählt Ferdinand Ornskov. Der 14-jährige Kanti Schüler hätte nie damit gerechnet, dass er so weit kommen wird. Denn die Erwartungen waren eher tief. «Ich dachte ich mache mal mit und werde wohl nach der ersten Runde rausfliegen», meinte der 3. Klässler. Ferdinand ist tatsächlich auch nur sehr knapp in die zweite Runde gekommen. «Eigentlich bin ich nach der ersten Runde rausgefallen», so Ferdinand Ornskov, «doch weil die Punktedifferenz sehr knapp war, habe ich dann ein Mail bekommen, dass ich trotzdem in die zweite Runde komme.»

Zur Vorbereitung für die zweite Runde musste zwar auf das übliche Lager verzichtet werden. Dafür wurde aber ein Online-Camp organisiert, das zweimal drei Tage nacheinander durchgeführt wurde. «Das Camp war eine gute Vorbereitung auf die zweite Runde sowie auch das Final», meint Ferdinand Ornskov, «es hat mir wohl am meisten zu meinem Erfolg verholfen.» Das Camp bestand aus Praxis und Theorie. In der Praxis musste man effiziente Algorithmen zu unterschiedlichen Textaufgaben programmieren. In der Theorie sah man genauer hin und musste beweisen, wieso gewisse Algorithmen funktionieren.

Beide Zuger besuchen Begabtenförderung der Kantonsschule

Informatik hat den Bronze-Gewinner schon seit der 5. Primarschule interessiert. «Durch die Olympiade habe ich zusätzlich einen ganz neuen Teil der Informatik kennengelernt, dadurch ist meine Faszination deutlich grösser geworden», meint Ferdinand Ornskov. Er besuche auch die Begabtenförderung für Informatik der Kantonsschule Zug, wo er Joey kennengelernt habe. Joey Rabil hat ebenfalls Bronze bei der Informatik-Olympiade bekommen. Er besucht bereits die 5. Klasse der Kantonsschule. In der Begabtenförderung konnten sich die beiden austauschen und sich gegenseitig auf das Finale vorbereiten.

Grosse Ziele

Da Ferdinand erst 14 Jahre alt ist und so gut abgeschnitten hat, konnte er sich damit für die europäische Juniorenolympiade im August qualifizieren. «Ich freue mich sehr darüber und werde mich über den Sommer gut dafür vorbereiten», meint Ferdinand. Dort wolle er Vollgas geben, um das Maximum rauszuholen.

Nach der geglückten Teilnahme an der Schweizer Olympiade will er auch nächstes Jahr wieder mitmachen. Da er dann zu den älteren gehören wird, verspricht er sich gute Chancen auf Silber oder Gold: «Ich bin zuversichtlich, dass es nächstes Jahr noch besser kommen wird.» Sein Ziel sei es, sich in den nächsten zwei Jahren für die internationale Olympiade zu qualifizieren. Für diese konnten sich dieses Jahr die vier Gewinner qualifizieren.

(bmi)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. Mai 2021 14:28
aktualisiert: 27. Mai 2021 14:42
Anzeige