Corona-Bonus

Zuger Kantonsspital bedankt sich bei Pflegenden mit 1'200 Franken

2. März 2021, 10:32 Uhr
Das Zuger Kantonsspital honoriert die herausfordernde Arbeit der Pflegekräfte. (Archivbild)
© Zuger Kantonsspital AG
Die Pflegekräfte arbeiteten und arbeiten an der Front. Auch im Zuger Kantonsspital wurde von den Mitarbeitenden grosse Einsatzbereitschaft und hohe Flexibilität verlangt. Zum Dank schenkt das Zuger Kantonsspital den Mitarbeitenden 1'200 Franken.

Das Zuger Kantonsspital bedankt sich mit dem Bonus für die Arbeit des Pflegepersonals, ihren unermüdlichen Einsatz und ausserordentliche Leistung jeden Tag. Vor allem die erste Welle habe das Zuger Kantonsspital stark getroffen. «Noch ist die Pandemie nicht bewältigt und es ist ungewiss, was uns in den nächsten Wochen und Monaten erwartet», sagt Dr. Matthias Winistörfer, Spitaldirektor des Zuger Kantonsspitals, «weshalb wir auch in Zukunft auf den Einsatz jedes einzelnen Mitarbeitenden angewiesen sind und ihnen bereits jetzt für ihr weiterhin grosses Engagement danken.» Trotz der Corona-Zusatzbelastung konnten Patientinnen und Patienten persönlich und kompetent betreut und fast alle verschobenen Eingriffe nachgeholt werden, heisst es in einer Mitteilung.

Den Bonus werden alle Mitarbeitenden erhalten, unabhängig vom Beschäftigungsgrad. Ermöglicht wird die Prämie auch dank der wirtschaftlichen Leistungen, die sich im Jahr 2020 auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr bewegten.

(hch)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. März 2021 10:35
aktualisiert: 2. März 2021 10:32