Verdacht auf Rauchvergiftung

Zwei Verletzte nach Balkonbrand in Cham

27. März 2021, 09:56 Uhr
Auf dem Balkon einer Wohnung in Cham brach am Freitagabend ein Feuer aus. Die beiden Bewohner mussten ins Spital gebracht werden. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Um 20.30 Uhr am Freitagabend ging bei den Rettungskräften die Meldung ein, dass es auf einem Balkon an der Sinserstrasse in Cham brenne. Umgehend rückten die Feuerwehr Cham und die Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ) aus. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Samstag mitteilten, wurden die beiden Bewohner der betroffenen Wohnung wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst Zug ins Spital gebracht. 

Der Sachschaden ist hoch: Nach ersten Schätzungen beläuft er sich auf rund 100'000 Franken. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Wieso der Brand ausbrach, klärt derzeit der Kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei ab. Während der Löscharbeiten mussten die Sinser- und Untermühlestrasse teilweise gesperrt werden. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. März 2021 09:57
aktualisiert: 27. März 2021 09:56