Pixel-Stadt

Zwei Schüler bauen die Stadt Luzern im Game «Minecraft» nach

18. Januar 2021, 07:21 Uhr
Mit viel Liebe und Detail: So sieht die Stadt Luzern in «Minecraft» aus.
© Alps BTE / BuildTheEarth
Ein 14-jähriger Schüler aus Ettiswil hat für ein Gemeinschaftsprojekt die Stadt Luzern in eine Pixelwelt transferiert. Block für Block hat Fabio im Spiel «Minecraft» die Stadt nachkonstruiert. Hilfe bekam er von seinem 16-jährigen Mitstreiter aus Adligenswil.

Im Baukasten-Simulator «Minecraft» können Pixel-Baumeister alles mit Würfeln nachstellen oder ganz neue Welten kreieren. Zwei Luzerner Schüler haben für das internationale Gemeinschaftsprojekt «Build the Earth» (BTE) die Stadt Luzern nachgebaut, wie die «Luzerner Zeitung berichtet». Dieses Projekt verfolgt das Ziel, die gesamte Erde in Minecraft abzubilden. Fabio und Fabio, zwei Schüler aus dem Kanton Luzern, kümmern sich um die Stadt Luzern. Sie gehören zum Team «Alps BTE», eine Untergruppe des Projekts. Dieses Team ist zuständig für die Länder Schweiz, Österreich und Liechtenstein.

Die Hofkirche Meter für Meter nachgebaut.

© Alps BTE / BuildTheEarth

Den ganzen Artikel findest du auf luzernerzeitung.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Januar 2021 07:21
aktualisiert: 18. Januar 2021 07:21