Blaulichtreporter: Teil 3

Zwischen Information und Sensation: «Ich filme keine Leichenwagen»

8. Januar 2021, 05:55 Uhr
Werbung

Quelle: BRK News

«Dort, wo wir auftauchen, erleben Menschen den schlimmsten Tag ihres Lebens.» Beat R. Kälin ist sich bewusst, dass hinter Autowracks und Brandruinen Schicksale stehen.

In dieser Folge geht es um Grenzen, um Persönlichkeitsschutz und Respekt vor dem Menschen. Denn die Grenze zwischen Informieren und Gaffen ist eine fliessende. Respektvoll bleiben gehört zum Alltag von Beat Kälin als Blaulichtreporter.

Sein Einsatzgebiet sind Schadenplätze, sein Leben wird bestimmt von Unfällen, Katastrophen und Verbrechen. Beat Kälin ist einer der wenigen Blaulichtreporter in der Schweiz – mit Leib und Seele. In dieser Serie berichten wir über die Jagd nach spektakulären Bildern und ihre Grenzen und erhalten einen privaten Einblick in das Leben des Blaulichtreporters.

Schau dir den dritten Teil der Serie «Blaulichtreporter» im Video oben an.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. Januar 2021 20:55
aktualisiert: 8. Januar 2021 05:55