Schweiz

Diese Fussball-EM-Trikots sind bei den Fans besonders beliebt

Leibchen-Verkauf

EM-Fieber steigt: «Beliebteste Trikots sind aus der Schweiz und Albanien»

14.05.2024, 06:24 Uhr
· Online seit 14.05.2024, 06:11 Uhr
Die Fussball-Europameisterschaft rückt näher und damit auch die Vorfreude bei den Fans. Für den Trikot-Verkäufer Alessandro Barnetta beginnt nun die heisse Phase: Er hat ein volles Lager mit Leibchen aus fast allen teilnehmenden Nationen.
Anzeige

«Es ist klar, jeder will das Schweizer Nati-Shirt», sagt der St.Galler Trikothändler Alessandro Barnetta gegenüber Radio FM1. Der Bruder des ehemaligen Fussballprofis Tranquillo Barnetta verkauft auf natitrikot.ch Leibchen in die ganze Welt. Und langsam aber sicher fängt der Hype um die Fussball-Europameisterschaft so richtig an.

«50 von 100 verkauften Leibchen sind von der Schweizer Nati»

Die Euro 2024 in Deutschland startet in einem Monat, am 14. Juni, mit dem Spiel Deutschland gegen Schottland. Und einen Tag darauf spielt die Schweiz gegen Ungarn. So kurz vor der EM, und dann vor allem währenddessen, verkauft Barnetta Trikots am Laufband – und zwar mit Abstand am meisten mit Schweizer Optik. «Die Trikots aus der Schweiz sind bei uns immer am allerwichtigsten. Rund 50 von 100 verkauften Leibchen sind normalerweise von der Schweizer Nati.»

Von den Namen her ziehen laut Barnetta die Nati-Spieler Xhaka, Akanji und vor allem Sommer am besten. «Jedes Jahr bestellen wir mehr und mehr Kinder-Goalie-Shirts mit dem Namen von Yann Sommer. Und trotzdem sind sie immer wieder ausverkauft. Dieser Typ ist einfach sehr sympatisch und spielt super.» Viele Fans lassen sich auch ihren eigenen Namen auf das Trikot drucken.

Edelweiss-Optik beim Schweizer Trikot scheidet die Geister

Das Schweizer Trikot kommt dieses Jahr mit einem Hauch Edelweiss-Optik daher. «Für einige ist das wohl fast etwas zu verrückt, weil sie lieber simple Designs haben. Ich aber finde dieses Folkloristische eine voll geile Idee», sagt Barnetta.

So sehen die Schweizer Nati-Trikots 2024 aus:

«Fans aus dem Balkan sind auch Fanatiker»

Neben den Schweiz-Shirts am zweitbeliebtesten sei normalerweise ein Trikot aus einem Land aus dem Balkan. «Aktuell sehr gefragt ist das Albanien-Trikot. In den Balkanländern gibt es auch viele Fanatiker, die unbedingt ein Leibchen von ihrem Team wollen», so Barnetta. Meistens zeige sich dann während der Meisterschaft, welche Nationen sonst noch begehrt sind. Barnetta hat aktuell Trikots von rund 20 der 24 teilnehmenden Länder an Lager.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Fans für mehr als eine Nation

Es gebe jeweils einige Fans, die sich mehrere Shirts holen. Beispielsweise Menschen, die ein anderes Heimatland als die Schweiz haben. Immer wieder wird Alessandro Barnetta, der Geschäftsführer von «sportglobe», gefragt, ob es gemischte Trikots mit zwei Nationen darauf gibt.

«Diese Fans sind mit zwei Herzen an den Meisterschaften dabei. Und wenn die beiden Länder gegeneinanderspielen, können sie jeweils nur gewinnen: Entweder für ihr Heimatland oder das Land, in dem sie wohnen.»

veröffentlicht: 14. Mai 2024 06:11
aktualisiert: 14. Mai 2024 06:24
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch