Massenentlassung

Jetzt ist klar: Veloproduzentin Flyer in Huttwil spickt etwa 80 Mitarbeitende

28.09.2023, 19:19 Uhr
· Online seit 28.09.2023, 10:24 Uhr
Das Konsultationsverfahren des Kantons Bern ist abgeschlossen. Ein knappes Viertel der Angestellten des Veloherstellers Flyer in Huttwil verliert die Stelle.

Quelle: TeleBärn

Anzeige

Die angekündigten, möglichen Entlassungen der Firma Flyer in Huttwil sind nun Tatsache: Um die 80 von 302 Angestellten verlieren ihre Stelle. Dies schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Konkreter will der E-Bike-Hersteller nicht werden.

Probleme im Verkauf

Grund für den Stellenabbau: Die Firma habe die letzten Monate mit Problemen im Verkauf zu kämpfen gehabt. Gestiegene Energiepreise, Inflation und Überbestände drückten auf die Finanzen. Die Folge sind Einsparungen, auch im Personal. Mitte September wurden die Angestellten der Firma Flyer in Huttwil über eine mögliche Massentlassung informiert.

Mit dem Versand des Schreibens, welches per Brief oder persönlich an die Angestellten vonstatten gegangen war, wurde gleichzeitig ein Konsultationsverfahren eingeleitet. Dazu sind Firmen gesetzlich verpflichtet, wenn sie sich von einem grossen Teil des Personals trennen wollen oder müssen.

Quelle: 32Today / Devin Schürch

Nach Boom in der Branche kommt das Tief 

Noch vor drei Jahren erlebte die E-Bike-Industrie einen Boom. Die Corona-Pandemie habe einen noch nie dagewesenen Aufschwung an erhöhter Nachfrage mit sich gebracht, wie Flyer Mitte September mitteilte. Ein Aufschwung, der nun aber langsam abflache.

Corona habe negative Auswirkungen auf das Geschäft gehabt. Aufgrund der Pandemie seien Fabriken eingestampft und die Produktion eingeschränkt worden. Dies habe monatelange Lieferverzögerungen zur Folge gehabt.

Anfang Juli teilte Flyer mit, dass sie aus dem Tourismusgeschäft aussteigt. Die Erlebnis-Ausstellung wurde am 17.September geschlossen. Fünf Leute haben dadurch ihren Job verloren. Weitere Guides, die im Stundenlohn Touren geführt haben, wissen noch nicht, wie es mit ihnen und ihrer Stelle weitergeht.

«Wir hatten die Hoffnung für eine Lösung»

Ein herber Schlag ist die Massenentlassung bei der Veloproduzentin Flyer auch für die Gemeinde Huttwil. «Es ist eine sehr traurige Nachricht, dass die Massentlassung nun definitiv feststeht», sagt Walter Rohrbach, Gemeindepräsident von Huttwil, auf Anfrage. «Wir wussten bereits seit zwei Wochen, dass etwas passieren wird. Doch wir hatten die Hoffnung, dass es eine Lösung geben könnte», sagt Rohrbach weiter.

Es sei schwierig für die Region, wenn eine solch hohe Anzahl an Arbeitsplätzen verloren gehe. «Wir befinden uns nicht unbedingt in einer Gegend, in der Arbeitsplätze in Massen verfügbar sind», sagt der Gemeindepräsident. Im Moment könne die Gemeinde nicht mehr machen als zu hoffen, dass es eine andere Situation gebe, die neue Stellen bringen könnte.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 28. September 2023 10:24
aktualisiert: 28. September 2023 19:19
Quelle: 32Today

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch