Tapetenwechsel

Jetzt kannst du dein Homeoffice ins Hotel verlagern

28. Januar 2021, 09:42 Uhr
Mal im Hotel Einstein arbeiten? Das ist bis auf weiteres möglich.
© Hotel Einstein
Das «Home» in Homeoffice wird relativiert – seit dem ersten Shutdown bieten viele Hotels die Möglichkeit an, von dort aus zu arbeiten. Im Kanton Luzern und Zug ist das beispielsweise möglich. Dies jedoch nur vorübergehend.

Quarantäne, kaum mögliche Freizeitaktivitäten und Homeoffice-Pflicht: Die eigenen vier Wände sieht man derzeit wohl so oft wie in keinem anderen Lebensabschnitt. Das kann ganz schön eintönig werden.

Doch heutzutage lässt sich ja alles outsourcen – sogar das Büro, das schon vom Arbeitsplatz nach Hause verlagert wurde. Möglich macht das neu auch das St.Galler Hotel Einstein. Für 50 Franken kann man sich in eines der Hotelzimmer einmieten, um von dort aus zu arbeiten.

Ein Kennenlernangebot

Für die Fünfzigernote stellt das Hotel Einstein die Büro-Grundausrüstung zur Verfügung: Allem voran Kaffee und Mineralwasser, gefolgt von Wlan, einem Drucker und dem Parkplatz. Das Angebot werde gut genutzt, sagt Hermann Greiner, Director Sales & Events: «Manche möchten gerne einfach mal wieder fremde Luft schnuppern, anderen ist es zu Hause – etwa mit der Familie – etwas zu laut.»

Seitens Einstein sieht man das Homeoffice eher als Möglichkeit zum Kennenlernen. Mit dem Preis macht das Einstein finanziell keine grossen Sprünge – aber vielleicht schaut der eine oder andere herein, der in Zukunft wiederkommt.

Fast wie im Restaurant 

Kombinieren lässt sich der Aufenthalt im Einstein-Office auch mit dem Roomservice. Dieser nimmt mit einem Tag Vorlaufzeit Bestellungen entgegen. Und mit etwas Kreativität wird daraus fast ein Restaurantbesuch.

«Einer unserer Gäste hat im Homeoffice gearbeitet und zum Mittagessen per Roomservice seine Frau eingeladen», sagt Hermann Greiner. Platz für weitere Homeoffice-Outsourcer gebe es noch genügend. Rund 40 der 113 Zimmer werden temporär als Büro verwendet. Bleiben kann man nach Vereinbarung einige Stunden, jedoch nicht über Nacht.

Viele Hotels mit ähnlichem Angebot

Das Einstein ist nicht das einzige Hotel, das einen Office-Tapetenwechsel ermöglicht. Die Seite homeoffice-im-hotel.ch bietet eine Interaktive Karte mit Hotels, die sich beteiligen.

Die interaktive Karte auf der Seite zeigt, welche Hotels temporäres Homeoffice anbieten. 

© homeoffice-im-hotel-ch

Für Hotels ist der Service gratis. Die Karte wird laufend um Hotels aktualisiert, die sich hier registrieren. Der Betreiber Martin Pally sieht darin eine Chance für viele Hotels, neue Wege zu gehen – auch nach der Krise: «Viele Hotels können auch neben dem Büro einiges bieten. Etwa ein Spa oder Fitness. Das sind oftmals attraktivere Arbeitsplätze, als sie in Firmen vorhanden sind.» Für Firmen hingegen kann der Aufbau von Homeoffice-Arbeitsplätzen unter Umständen teuer sein.

(thc)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. Januar 2021 07:29
aktualisiert: 28. Januar 2021 09:42