Hauptgewinn bleibt aus

Swiss-Lotto-Jackpot wächst auf 48 Millionen Franken

10.02.2024, 19:53 Uhr
· Online seit 10.02.2024, 19:18 Uhr
Niemand hat am Samstag im Swiss Lotto den Jackpot von 43,5 Millionen Franken geknackt. Für die nächste Ziehung wächst dieser damit auf 48 Millionen Franken. Damit rückt die bisher ausbezahlte Rekordsumme in Reichweite.
Anzeige

Die bisher ausbezahlte Rekordsumme belief sich auf rund 48,6 Millionen Franken und datiert aus dem Jahr 2014. Der höchste Jackpot im Swiss Lotto liegt allerdings nach wie vor in weiter Ferne. Im Dezember 2016 hatten sich 70 Millionen Franken angehäuft.

Mit den Zahlen 17, 20, 32, 35, 36, 42 und der Glückszahl 2 gab es nicht einmal eine neue Lottomillionärin oder einen neuen Lottomillionär mit sechs Richtigen und Glückszahl, wie Swisslos am Samstagabend mitteilte. Der höchste Gewinn belief sich auf 8084,10 Franken für fünf Richtige und die Glückszahl. Fünfmal richtig tippten 26 Personen.

Swisslos ging im Vorfeld davon aus, dass rund 750'000 Personen bei der samstäglichen Ziehung ihr Glück versuchten. Das ist das Dreifache der Teilnehmerzahl an einer «normalen» Ziehung. Der Jackpot blieb seit dem 26. August 2023 und damit seit 47 Ziehungen unangetastet.

Im Gegensatz zum Spiel Euro Millions gibt es beim Swiss Lotto keine Begrenzung des Jackpots. Allerdings ist das Schweizer Gewinnspiel auch nicht auf so hohe Gewinne ausgelegt wie das europäische. Bei Swiss Lotto ist die Gewinnchance dafür höher. Sie beträgt 1 zu 31 Millionen, bei Euro Millions ist die Chance 1 zu 136 Millionen.

Damit ist es wahrscheinlicher von einem Blitz getroffen zu werden, als im Lotto zu gewinnen: Die Wahrscheinlichkeit für den Blitzschlag liegt bei 1 zu 20 Millionen.

Swisslos hat nach eigenen Angaben in seiner Geschichte bereits 1073 Personen zu Millionären gemacht, 868 davon im Lotto. Im laufenden Jahr gab es drei Lotto-Millionäre.

(sda/tka)

veröffentlicht: 10. Februar 2024 19:18
aktualisiert: 10. Februar 2024 19:53
Quelle: BärnToday

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch