«Unterwegs» bei den ZVB

«Schaue, dass ich niemanden überfahre» – Damian versucht sich als Busfahrer

13. November 2022, 19:16 Uhr
Damian Betschart besucht in dieser Woche im «Unterwegs» die Zugerland Verkehrsbetriebe. Vom Fundbüro über die Einsatzzentrale bis hin zum Fahrtraining mit einem Bus ist alles mit dabei. Einsteigen, anschnallen – und los geht's!

Quelle: Tele 1

Rund 65'000 Passagiere sind täglich mit den Zugerland Verkehrsbetrieben ZVB unterwegs. Chauffiert werden sie von rund 200 Busfahrerinnen und -fahrern. Hinter dem Steuer eines Busses sitzen – das will auch «Unterwegs»-Moderator Damian Betschart. Vor dem Fahrtraining schaut er sich zunächst aber noch die Einsatzzentrale an, wo alle Fäden zusammenlaufen.

Janko Jankovic überwacht jede einzelne Buslinie im Streckennetz der ZVB. Die Linie 3 von Oberwil nach Zug hat wie so oft im Morgenverkehr Verspätung. «Aktuell müssen die Passagiere an den Bushaltestellen in der Stadt rund sieben Minuten warten. Diese Angaben können wir ihnen von hier aus auf die Anzeigetafel spielen.» Hier ist höchste Konzentration gefordert.

«Einmal wurde ein Rucksack mit Bargeld liegen gelassen»

Konzentration braucht es auch in der Werkstatt, zum Beispiel beim Aufziehen der 834 Reifen für den bevorstehenden Winter. «Das schönste ist die Abwechslung», sagt Jürg Lucas, der seit 41 Jahren als Mechaniker arbeitet. Hier zeigt André Iten «Unterwegs»-Moderator Damian Betschart die Reifenkontrolle und das Waschen der Busse. Zudem erfährt der Moderator, wie die neuen elektrischen Busse mit Strom versorgt werden.

Auch Karin Ulrich hat einiges zu zeigen: Sie ist verantwortlich für Liegengebliebenes. Denn Passagiere der ZVB vergessen nicht nur Schirme, Handschuhe, Stofftiere, Schuhe oder Ringe im Bus. «Einmal wurde sogar ein Militär-Rucksack mit einem Haufen Bargeld liegen gelassen.» Alles, was innerhalb einer bestimmten Zeit nicht abgeholt wird, können die ZVB-Mitarbeitenden erwerben. «Ich habe so schon mal eine Handtasche gekauft», erzählt Karin Ulrich.

Eignet sich Damian Betschart als Buschauffeur?

Aufregend, was hinter den Kulissen der Zugerland Verkehrsbetriebe alles abgeht. Das Aufregendste für Moderator Damian Betschart folgt allerdings erst noch: das Fahrtraining mit dem Bus. Kurt Studerus ist seit vielen Jahren Fahrlehrer und Ausbildner. «Wichtig ist, dass du die Dimensionen eines so grossen Fahrzeuges im Kopf hast. Der Bus schwenkt hinten zum Beispiel ganz schön aus.»

Damian Betschart geht zögerlich an die Sache heran: «Ich schaue, dass ich niemanden überfahre.» Von Minute zu Minute wird er aber sicherer mit dem Bus und meistert auch den Slalom zwischen den Pylonen hindurch mit Bravour – und das sogar rückwärts. Würde ihn Kurt Studerus nach dieser Leistung als Buschauffeur einstellen? Die Antwort gibt es im Video oben.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. November 2022 18:00
aktualisiert: 13. November 2022 19:16