Olympia

Doppel-Gold: Corinne Suter und Mathilde Gremaud sind Olympiasiegerinnen

15. Februar 2022, 09:20 Uhr
Corinne Suter in der Ski-Abfahrt und Mathilde Gremaud im Slopestyle: Die beiden Athletinnen holen zweimal Olympiagold für die Schweiz. Die Curler hingegen müssen die vierte Niederlage hinnehmen. Das lief am 12. Wettkampftag.
Zwei Mal Gold: Suter und Gremaud.
© Getty

Das sind freudige Nachrichten zum Start in den Dienstagmorgen: Die Schweiz darf sich über zwei weitere Goldmedaillen freuen.

Nach Schockmoment Gold um den Hals

Das Final hat zwar nicht ideal begonnen, dafür umso besser geendet. Im ersten Lauf öffnete sich nach dem ersten Rail die Bindung von Mathilde Gremaud, worauf sie stürzte. Die Westschweizerin liess sich dadurch aber nicht beirren, schaffte einen überragenden zweiten Lauf und liess ihre Konkurrentinnen hinter sich: «Ich konnte von ganz unten nach oben fliegen», sagt Gremaud gegenüber «SRF». Die Freiburgerin hatte sich am Vortag knapp für den Final qualifiziert. «Ich habe mich gestern so leer gefühlt und musste nach der Qualifikation weinen. Das hat gut getan und es musste raus.» Umso grösser ist die Freude über das Olympia-Gold. «Es bedeutet mir so viel und ist einfach ein riesen Geschenk. Ich freue mich mega.»

Freeskierin Mathilde Gremaud freut sich über Gold.

© Keystone

Weltmeisterin und nun auch Olympiasiegerin

«Es ist für mich das Grösste», sagt Corinne Suter im Interview mit «SRF». Sie tut es ihrem Landsmann Beat Feuz gleich und holt an den Winterspielen Olympia-Gold in der Abfahrt. Das Schweizer Skiteam hat insgesamt schon vier Goldmedaillen geholt. «Ich bin zufrieden mit meiner Fahrt. Ich konnte das umsetzen, was ich mir gestern vorgenommen habe.» Die 27-Jährige ist die erste Schweizer Abfahrts-Olympiasiegerin seit 2014. «Ich habe mir das nicht zugetraut und bin mir selber oft im Weg gestanden. Es muss so viel zusammenstimmen und jetzt ist es einfach unglaublich schön.» Suter liess Sofia Goggia um 16 Hundertstel hinter sich. Auch der dritte Platz ging an Italien: Nadia Delago holt Bronze.

Corinne Suter strahlt im Zielraum nach ihrer perfekten Fahrt zu Olympia-Gold.

© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Joana Hählen fuhr in die Top 10 – auf den 6. Platz und holte sich somit ein Diplom. Die weiteren Schweizerinnen Jasmine Flury und Lara Gut-Behrami belegten die Plätze 15 und 16.

Rückschlag für die Schweizer Curler

Die Hoffnung auf eine Olympiamedaille bei den Curlern rückt immer weiter weg. Die Schweizer verlieren gegen die USA mit 4:7 und müssen die vierte Niederlage hinnehmen.

Aus eigener Kraft können Valentin Tanner, Peter De Cruz, Sven Michel und Benoît Schwarz selbst mit Siegen in den verbleibenden Round-Robin-Partien gegen China und die Topfavoriten aus Schweden nicht mehr in die Halbfinals vorstossen.

© Keystone

Bisher hat die Schweiz an den Olympischen Spielen 10 Medaillen geholt (5x Bronze und 5x Gold). Das Wichtigste rund um das Olympia-Geschehen findest du in unserem Ticker.

(red./sda)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. Februar 2022 06:42
aktualisiert: 15. Februar 2022 09:20
Anzeige