Hauptsponsor:
     Co-Sponsoren:
Umbauprofis

Sonja Borner aus Hagendorn

7. September 2020, 16:38 Uhr
Sonja Borner aus Hagendorn
© PilatusToday
Wer träumt nicht vom perfekten Wohnparadies ausgestattet mit der idealen Küche. Doch nur du bestimmst wem dieser Traum in Erfüllung geht. Stimme jetzt für deine Lieblings Küche ab!

Hallo liebe Leser! Vor etwas mehr als 16 Jahren zog ich mit meiner Mutter und meinen zwei älteren Brüdern nach Hagendorn ZG. Für mich – damals knappe sieben Jahre alt – war das damals eine aufregende Sache, ein Szenenwechsel, ein neues Abenteuer! Wir lebten uns in den neuen vier Wänden recht rasch ein: Meine Brüder und ich rangelten uns durch die Kinderzimmer, polterten auf der Treppe herum und zankten im Bad bis die Nachbarn klingelten... Und die Küche? In ihrer holzbraunen Verkleidung, mit ihren runden Knubbelgriffen – von denen die Hälfte inzwischen mit Sekundenkleber befestigt werden muss, damit man nicht unverhofft rücklings stürzt, wenn man wieder einmal mit zu viel Elan den Kühlschrank öffnen will. Mit neun Jahren kam ich eines Tages mit einer frischen Hirnerschütterung von der Schule nach Hause. Ich legte mich längs auf die Eckbank in unserer Küche. Mama war da und fuhr mich zum Arzt. Mit zwölf war ich die wohl sonderbarste „Streberin“ meiner Klasse und kam frustriert und enttäuscht in die Küche getrottet. Mama war da und munterte mich auf. Mit fünfzehn begann ich mit Leistungssport. So viele Abende, an denen ich mich fix und fertig in die Küche rettete und am Z'nacht-Tisch die erste und einzige Verschnaufpause des Tages fand. Mama hatte gekocht und wartete auf mich. Wenn ich die Augen schliesse, sehe ich unsere Küche wie eine kleine Insel vor mir. Und darauf einen blau-weissen Leuchtturm (Mamas Lieblingssujet) mit einem Lichtlein, das zu jeder Zeit brennt und stoisch aller Dunkelheit trotzt. Meine Mama. Ich wüsste nicht, ob ich jemals fertig brächte, was sie geleistet hat. Jetzt – mit zweiundzwanzig Jahren – habe ich ihre Stimme im Ohr, wie sie von Zeit zu Zeit von ihren eigenen Wünschen spricht. Von ihren „Luftschlössern“, wie sie sie immer nennt. Von einer kleinen Ferienwohnung in den Bergen, von einer Langlauf-Reise nach Lappland, oder von einer schönen neuen Küche. Die jetzige hat noch dasselbe Baujahr 1985, wie die Wohnung selbst, und ich höre meine Mutter sagen: „Ach, das wäre schon schön eine neue Küche…so im skandinavischen Stil…vielleicht noch dies und das – „ und dann winkt sie meist ab, sagt, es funktioniere ja eigentlich alles noch, und steckt den schönen Plan mit gekonnt gespielter Nonchalance wieder ein. Nur vielleicht ein kleines Fältchen auf der Stirn verrät den Anflug von Enttäuschung. Ich möchte diese Küche gewinnen, um meiner Mutter diesen Traum zu erfüllen – und für einmal eines ihrer „Luftschlösser“ auf festen Boden zu bringen. Eure Sonja, mit Mama Kathrin

Wenn du für eine Küche abstimmst, kannst du durch Ausfüllen des unten stehenden Formulars am Wettbewerb für einen von 10 Kochkursen von Electrolux teilnehmen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. September 2020 18:47
aktualisiert: 7. September 2020 16:38