Kampf der Streaming-Anbieter

«Disney+» nimmt es mit allen auf

Mario Trlaja, 18. Juli 2020, 20:14 Uhr
«Artemis Fowl» mit Colin Ferrell ist exklusiv auf Disney+ verfügbar.
© Keystone
Nach nur drei Monaten liegt Disneys Streaming-Dienst hierzulande auf Platz drei der Charts. Damit verhärtet sich der Kampf der mittlerweile zahlreichen Anbieter. Disney punktet bisher vor allem mit Nostalgie.

Es tobt ein Kampf in der Schweizer Streaming-Landschaft und die Akteure werden immer mehr. Wo es in der Vergangenheit hiess «fernsehen oder netflixen?», sind inzwischen zahlreiche Anbieter in den Streaming-Markt eingestiegen und gefühlt jedes Filmstudio bringt eine eigene Plattform auf den Markt. Für die Nutzer heisst mehr Auswahl aber keinesfalls mehr Inhalte. Denn nur die wenigsten möchten für jeden Anbieter ein separates Abonnement für 15 bis 20 Franken lösen. Es ist daher zu erwarten, dass sich der Kampf um die Zuschauer weiter zuspitzen wird.

Disney+ mit gutem Start in der Schweiz

Der neuste Schweizer Streaming-Player ist Disney+. Obwohl Disney erst seit März dieses Jahres hierzulande vertreten ist, dürfte man beim Neueinsteiger zufrieden sein. Laut Zahlen der Streaming-Suchmaschine Justwatch beträgt der Marktanteil von Disney+ im gesamten ersten Halbjahr 14 Prozent. Damit liegt Disney bei den Schweizer Zuschauern bereits auf Rang drei hinter Netflix und Amazon Prime Video, welche auf 32 respektive 21 Prozent Marktanteil kommen.

Nostalgie und Blockbuster

Disney+ punktet vor allem mit Nostalgie. Neben den klassischen Disney-Filmen stehen unter anderem die kompletten Pixar-, Marvel- und Star Wars Universen zur Verfügung. Doch auch Disney muss neue und vor allem eigene Inhalte produzieren. Diese stehen bereits in den Startlöchern, wie etwa die Jugendserie «Tagebuch einer zukünftigen Präsidentin» oder die Buchverfilmung «Artemis Fowl».

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Juli 2020 20:14
aktualisiert: 18. Juli 2020 20:14