Tipps und Tricks

So zügelst du stressfrei in deine neue Wohnung

27. März 2022, 12:32 Uhr
Du ziehst demnächst um? Du armes Ding! Zügeln ist etwas vom Mühsamsten auf der ganzen Welt. Um dir die ganze Sache ein wenig angenehmer zu gestalten, haben wir die besten Zügeltipps zusammengefasst und ein Profi zeigt dir, wie die Kisten richtig gepackt werden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

Es gehört in die gleiche Sparte wie Rechnungen zahlen oder Steuererklärung ausfüllen: Umziehen. Alte Wohnung kündigen, neue Wohnung finden, Zügelfirma suchen, Kartons packen, Telefon ummelden – schon hast du den Überblick verloren. Deshalb haben wir für dich Tipps und Tricks fürs angenehme Zügeln zusammengetragen. Wenn du diese einfachen Regeln befolgst, hast du schneller gezügelt, als du «Mietkaution» sagen kannst.

Nummeriere oder beschrifte deine Kisten unbedingt. So vermeidest du ein Durcheinander und deine Helfer wissen auch gleich, wo welche Kiste hingehört.

© Getty

Im Video oben zeigt dir ausserdem ein Profi, wie du deine Zügelkisten richtig packen sollst und wie du einen Hexenschuss vermeiden kannst.

Vor dem Umzug

  1. Rechtzeitig ein geeignetes Fahrzeug mieten oder Zügelunternehmen organisieren (vorher Offerten einholen) oder selbst geeignete Helferinnen und Helfer finden
  2. Tiefgefrorene Lebensmittel aufessen, sonst kannst du sie am Zügeltag wegschmeissen
  3. Rechtzeitig für genügend Umzugskisten und Packmaterial (Luftpolsterfolie oder auch Zeitungspapier, Seidenpapier und breites Klebeband) sorgen
  4. Kisten beschriften oder nummerieren, das sorgt für eine Vereinfachung der Zimmerzuteilung
  5. Systematisch packen: Schwere Gegenstände unten und leichte oben, Kleinteile wie Schlüssel und Schrauben für den Zusammenbau von Möbeln in Plastikbeutel transportieren
  6. Wenn nötig Elektro-Fachperson organisieren für die Montage von Lampen, TV und so weiter
  7. Briefkasten- und Klingelbeschriftung frühzeitig bestellen und am Umzugstag gleich anbringen (sorgt dafür, dass man sich im neuen Heim schneller wohlfühlt)
  8. 24 Stunden vor dem Zügeltermin: Kühlschrank und Tiefkühler abtauen lassen, Pflanzen nicht mehr giessen, da diese doppelt so schwer werden
  9. Für Kinder unter sechs Jahren einen Babysitter organisieren (ältere Kinder können beim Umzug mithelfen und verkraften so den Wechsel in eine neue Umgebung besser)
  10. Post-Umleitung einrichten
  11. Bei Elektrizitätswerken und bei der Gemeinde abmelden
  12. Internet- und TV-Anbieter den Umzug melden, damit die Dienste am neuen Ort ab dem ersten Tag genutzt werden können
  13. Reinigungsfirma beauftragen oder eigene Reinigung organisieren

Frühzeitig das neue Briefkastenschild bestellen lohnt sich. So fühlt man sich schneller am neuen Ort zu Hause.

© KEYSTONE/Urs Flüeler

Am Umzugstag

  1. Parkplatz für Umzugswagen kontrollieren
  2. Dokumente wie Reisepässe, Bankunterlagen und Versicherungspolicen persönlich mitnehmen (nicht dem Umzugsunternehmen übergeben)
  3. Fahrzeug überlegt beladen
  4. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen für die Umzugshelfer besorgen
  5. Möbel direkt in die Zimmer bringen, in die sie gehören (ein Übersichtsplan kann helfen)
  6. Namensschilder an der Türe und am Briefkasten anbringen
  7. Zählerstände sicherheitshalber selbst notieren (Strom, Gas, Heizung und Wasser)

Bereite ein kleines Apero für deine Umzugshelfer vor. Das gibt gleich bessere Laune während dem Kistenschleppen.

© Leserfotos

Nach dem Umzug

  1. Kaution der alten Wohnung zurückfordern
  2. Innert der Frist bei der Einwohnerkontrolle und bei den Elektrizitätswerken anmelden/ummelden
  3. Nachträglich festgestellte Mängel melden
  4. Sich bei den Nachbarn vorstellen

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. September 2021 15:50
aktualisiert: 27. März 2022 12:32
Anzeige