Weihnachtsserie

Zu Besuch bei der «Eselmutter» in Obwalden

· Online seit 22.12.2020, 19:52 Uhr
Er ist ein typisches Weihnachtstier: Bei praktisch jedem Samichlaus-Umzug läuft ein Esel mit. Deshalb besuchten wir «Eselmutter» Madeleine Ackermann auf ihrem Hof in Obwalden.

Quelle: PilatusToday

Anzeige

Esel sind für Madeleine Ackermann wie Kinder. Auch im Dorf kennt man sie oft nur unter dem Namen «Eselmutter». Seit fast 20 Jahren züchtet sie nun bereits die Tiere auf ihrem Hof ihn Alpnach.

Aufgrund der Corona-Pandemie sieht man Madeleine Ackermanns Esel in diesem Jahr leider nicht bei den Weihnachtsumzügen. Doch das typische Weihnachtstier ist nicht nur im Dezember unterwegs. Man kann die Esel für viele weitere Anlässe buchen, wie beispielsweise Kindergeburtstage oder Trekking-Abenteuer.

Wie Madeleine Ackermann zu ihrem ersten Esel gekommen ist und wie sie zum Namen «Eselmutter» steht, seht ihr im Video.

(red.)

veröffentlicht: 22. Dezember 2020 19:52
aktualisiert: 22. Dezember 2020 19:52
Quelle: PilatusToday

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch