Einwurf

Herr Meyer, verlängern sie den Vertrag mit Fabio Celestini!

14. Dezember 2020, 18:12 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Drei Siege in vier Spielen. Oder besser gesagt: Insgesamt drei Siege in dieser Saison. Das ist die Bilanz nach elf gespielten Runden beim FC Luzern. Seit vier Runden liefert der FCL Resultate. Ist es Zeit für eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem Trainer? Ja, sind sich unsere Experten einig.

Wenn die Mannschaft weiterhin Moral beweist und mental so stark auftritt, wünschen sich unsere Sportreporter Dani Wyrsch und Philipp Breit einen Vertrag unter Fabio Celestinis Weihnachtsbaum. Bis Weihnachten stehen noch drei Spiele für den FCL auf dem Programm. Trotzdem sehe man eindeutig, dass es Celestini geschafft hat, die Mannschaft zu einem willensstarken Team zu formen, in welchem jeder für jeden geht. «Der Vertrag sollte verlängert werden, bevor Fabio Celestini im Sommer von einem grösseren Club weggeschnappt wird, wie damals Gerardo Seoane», erklärt Dani Wyrsch im Fussballtalk «Einwurf».

Die Mannschaft ist gereift

«Der FCL fällt nicht mehr in ein Loch, wenn er ein Gegentor zuerst kassiert», bemerkt Philipp Breit. Der Unterschied zur Mannschaft vor einem Jahr sei gross, nicht nur wegen den vielen einzelnen Spielern, auch mental sei der FCL gereift und inzwischen fähig, ein Spiel mit eigenen Kräften und dem mutigen Spiel nach vorne zu drehen. Im Einwurf erfahrt ihr, inwiefern der FCL mit der Effizienz zu kämpfen hat und was unsere Experten von den nächsten Spielen bis zur Weihnachtspause vom «neuen» FCL erwarten.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. Dezember 2020 18:12
aktualisiert: 14. Dezember 2020 18:12