Forbes

Vierzig der reichsten Menschen der Welt kommen aus der Schweiz

28. April 2022, 11:59 Uhr
Auf der Forbes-Liste der reichsten Personen der Welt finden sich auch zahlreiche Schweizer. Der reichste Mann des Landes reiht sich auf Platz 64 der wohlhabendsten Personen der Welt ein. Die Blocher-Sprösslinge tauchen erst ab Platz 293 auf.

Ganze vierzig Personen, die auf der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt stehen, haben einen Schweizer Pass. Ihr Gesamtvermögen beträgt über 167 Milliarden Schweizer Franken. Zum Vergleich: Elon Musk, als Anführer der Liste, übertrumpft sie trotzdem alle mit seinem Vermögen von über 232 Milliarden Schweizer Franken. Nimmt man alle Schweizerinnen und Schweizer der Liste zusammen, hätten sie aber immer noch mehr Stutz als Jeff Bezos auf Platz 2.

Platz 64 für die Schweiz

Der Erste auf der Liste ist der Schweizer Unternehmer Guillaume Pousaz auf Platz 64. Sein Vermögen beträgt, laut Forbes, rund 22 Milliarden Schweizer Franken. Rechnet man mit einem durchschnittlichen Einkommen von 80'000 Franken pro Jahr, wäre das fast das jährliche Einkommen aller Einwohnenden von Genf und Bern zusammengerechnet. Aufgebaut hat er sich diesen Reichtum mit der Gründung der Bezahlplattform Checkout.com. Leben tut der ehemalige Student der Universität Lausanne aber nicht in der Schweiz, sondern in Dubai.

Reichste Frau dank Kosmetik

Als erste Schweizerin platziert sich Unternehmerin Magdalena Martullo-Blocher auf Platz 293. Nur einen Platz dahinter steht ihre Schwester Rahel. Auch ihre Geschwister Miriam und Markus Blocher sind auf der Liste vertreten.

Die reichste Frau ist übrigens Francoise Bettencourt Meyers & family auf Platz 14. Woher die 75 Milliarden im Pott kommen? Francoise ist die Enkelin des L'Oreal-Gründers.

(roa)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 28. April 2022 10:47
aktualisiert: 28. April 2022 11:59
Anzeige