Neue Single

Für die «Möuchstross» ging Kunz extra in die Berge

Marcel Jambé, 25. Juni 2020, 18:09 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Vier Stunden Fussmarsch in eine Berghütte, um die Milchstrasse zu sehen. Genau dies hat der Luzerner Mundartsänger Kunz gestern Mittwoch getan. Grund dafür war der Videoclip-Dreh zu seiner neusten Single, welche am Freitag veröffentlicht wird. Einen Ausschnitt daraus gibt es aber bereits jetzt – exklusiv bei uns im Video!

Am Mittwochnachmittag fand sich die Crew von Kunz bei der Talstation Golzern in Uri ein. Auf dem Programm stand ein Videoclip-Dreh für seine neue Single. Der Dreh fand bei der Hüfihütte im Maderanertal statt – auf 2'337 Meter über dem Meer. Das ist doch ein Höhenunterschied von über 1’100 Metern zur Talstation.

«Möuchstross»

Kunz’ neue Single heisst übrigens «Möuchstross» und wird am Freitag veröffentlicht. «Ich wollte einen Song schreiben, bei dem es darum geht, was das Spezielle daran ist, in die Berge zu gehen», erklärt Kunz. «Das Spezielle in den Bergen ist die Milchstrasse, die man sieht.» Mit der ganzen Filmausrüstung, Gitarre und all dem anderen Gepäck, wanderten sie motiviert den Berg hinauf.

Von nichts kommt nichts

Unterwegs bemerkt man, dass Kunz überhaupt kein Amateur beim Wandern ist. Aufgewachsen in den Bergen sei er zwar nicht, sagt er. «Aber das Wandern in den Bergen ist mir, vor allem in den letzten paar Jahren, sehr wichtig geworden.» Daher sei er inzwischen auch viel in den Alpen und Bergen unterwegs.

Nach rund vier Stunden wandern, sind Kunz und seine Jungs in der Berghütte angekommen. «Um die Milchstrasse zu sehen, muss man ein bisschen schwitzen», lacht Kunz. «Dafür wird man mit solch einem schönen Anblick belohnt.» Zudem wollte er unbedingt in diese Berghütte, weil sie ziemlich weit weg von der Zivilisation sei und man somit etwas abgeschirmt ist.

Neues Album im März

Kaum angekommen, beginnen schon die Dreharbeiten zum Song «Möuchstross». Es sei nicht jedermanns Sache, extra in die Bergen hoch zu wandern für einen Videoclip-Dreh. Doch für ihn war dies sehr entspannend – es gab andere Video-Drehs, die mehr von ihm abverlangten.

Der einfachste Dreh für einen Videoclip von Kunz war übrigens für den Song «Vierwaldstättersee». «Wir mieteten ein Pedalo, montierten die Action-Cam vorne am Boot und spielten dann den Song etwa zwei Stunden durch - das Musikvideo schnitt ich auch selbst», verrät er.

Nach der Übernachtung auf der Hüfihütte gestern ging es heute Donnerstag dann wieder runter ins Tal.

Eindrücke der Wandertour

Man darf also auf das Resultat gespannt sein. Mehr Impressionen von diesem Abenteuer gibt es in seinem neuen Musikvideo, dessen «Accoustic Session» im Verlauf des Augusts zu sehen sein wird und ein bisschen später auch im offiziellen Videoclip von «Möuchstross».

Sein neues Album kommt nächstes Jahr im März heraus.

Mehr zum Dreh seht ihr Morgen um 18:00 Uhr in den Nachrichten auf Tele 1.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. Juni 2020 17:58
aktualisiert: 25. Juni 2020 18:09