Raubüberfall Udligenswil

18-Jähriger festgenommen – er ist geständig

30. Juni 2020, 11:12 Uhr
Mit einem Messer bewaffnet hat der vermummte Mann eine Angestellte des Udligenswiler Volgs bedroht.
© Leserfoto
Am Freitag 29. Mai hatte ein Unbekannter die Volg-Filiale in Udligenswil überfallen. Wie die Luzerner Polizei berichtete, hatte der Vermummte die Verkäuferin mit einem Messer bedroht und Bargeld verlangt. Ein Verdächtiger konnte nun gefasst werden und ist geständig.

Wie die Luzerner Polizei nun in einer Mitteilung schreibt, ist der Raubüberfall einen Monat nach der Tat geklärt. Gestützt auf Ermittlungen konnte die Polizei einen 18-jährigen Jugendlichen festnehmen. Er ist geständig. Der zum Tatzeitpunkt 17-jährige Portugiese gab persönliche Probleme als Motiv an.

Das passierte am 29. Mai in Udligenswil

Gerade, als die Verkäuferin den Volg in Udligenswil nach Ladenschluss verlassen wollte, wurde sie von einem vermummten Mann in das Geschäft zurückgedrängt. Wie es in einer Mitteilung der Luzerner Polizei heisst, habe der Maskierte, der mit einem Messer bewaffnet war, Bargeld erbeutet und sei danach zu Fuss geflüchtet. Die Verkäuferin blieb unverletzt.

Die Untersuchung führt die Jugendanwaltschaft des Kantons Luzern.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. Mai 2020 11:56
aktualisiert: 30. Juni 2020 11:12