Anzeige
«Schützenfest» auf der Allmend

Dank «Schützenchilbi» gibt es in Luzern doch «Putschi-Autos» und Schiessbuden

18. September 2021, 14:37 Uhr
Die «Lozärner Määs» ist zwar für dieses Jahr abgesagt, die Luzerner Bevölkerung kommt nun trotzdem in den Genuss von Marktständen und Karusselle. Im Rahmen des «Schützenfests 2020» vom 8. bis 17. Oktober wird eine «Schützenchilbi» betrieben.
An der «Schützenchilbi» wird es auch Schiessbuden geben. (Archivbild)

Dazugekommen ist es, als das Schaustellerpaar Zanolla eine Einladung für das Eidgenössische Schützenfest 2020 erhalten hat.

«Um der Luzerner Bevölkerung und den Heimweh-Luzernern dennoch ein besonderes Herbstvergnügen zu bescheren, haben verschiedene Schausteller und Markthändler gemeinsam beschlossen, trotz der schwierigen Lage eine einzigartige Chilbi durchzuführen», schreiben Zanollas in einer Mitteilung. 

Für Chilbi-Freunde wird es in der Messehalle 2 Marktstände, «Putschi-Autos», Schiessbuden und Karusselle geben. Grössere Anlagen werden vor der Halle aufgestellt. Der Zutritt an das «Schützenfest» und die Chilbi wird nur Personen mit einem gültigen Covid-Zertifikat gewährt. Wer sich vor Ort testen lassen will, hat dafür auf dem Gelände Gelegenheit. 

Bewilligte Chilbi dank Covid-Zertifikat

Die Zusammenarbeit mit der Messe und der Schützenfestwoche sei laut Zanolla ein Glücksfall. So könne man die Organisation der Eingangskontrollen zusammenabwickeln und eine Abzäunung sei vorhanden. «So können sich kontrollierte Besucher frei zwischen den beiden Anlässen bewegen», so Zanolla.

Die «Schötze-Chilbi» wird vom 8. bis zum 17. Oktober veranstaltet und öffnet jeweils von 13 bis 22 Uhr ihre Tore, am Wochenende bereits ab 11 Uhr. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. September 2021 10:58
aktualisiert: 18. September 2021 14:37