Luzern und Uri

So viel Regen gabs im Juli noch nie

03.08.2021, 09:43 Uhr
· Online seit 03.08.2021, 09:40 Uhr
Nass, nässer, Juli 2021. Vielerorts hat es sich nicht nur so angefühlt, sondern war es wirklich so nass wie noch nie seit Messbeginn, wie Meteonews schreibt.
Anzeige

In der Stadt Luzern zum Beispiel wurden 321,4 Liter Regen pro Quadratmeter gemessen. Dieser Wert übertrifft den bisherigen Rekord um rund 34 Liter. Auch in Schwyz, Sattel-Aegeri und Engelberg wurde der bisherige Rekord übertroffen. In Altdorf wurde der langanhaltende Rekord von 1877 überboten. «Es schüttete also teilweise richtig runter», sagt Stefan Scherrer aus dem Radio Pilatus Wetterteam.

Die ausserordentlich hohen Niederschlagsmengen kamen daher, dass es an ungewöhnlich vielen Tagen regnete und das oft in Form von heftigen Gewittern. Diese entstanden laut Meteonews aus den vorherrschenden Südwestlagen. So gab es stellenweise mehr als 20 Tage mit Niederschlag. Zum Vergleich: Die letzten zwei Jahre gab es im Juli nur rund zehn Tage mit Regen.

Kalt war es nicht

Trotzdem: Ausserordentlich kalt war der Juli 2021 nicht. Er war laut Stefan Scherrer nur ein halbes Grad kälter als das klimatische Mittel. «Da der Juni zwei bis drei Grad zu warm war, ist der Sommer bis jetzt unter dem Strich gleichwohl warm», so Scherrer.

(van)

veröffentlicht: 3. August 2021 09:40
aktualisiert: 3. August 2021 09:43
Quelle: PilatusToday

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch