«Keine historischen Vorkenntnisse»

Gemeinde Schattdorf weist mit Nazi-Schriftzug auf Feiertag hin

10. August 2022, 09:53 Uhr
Es ist eine Phrase, welche die Nazis während des Zweiten Weltkriegs für Konzentrationslager verwendeten: «Arbeit macht frei» stand unter anderem über dem Eingang des KZ Dachau. Mit einem Bild dieses Eingangs weist die Gemeinde Schattdorf auf den anstehenden Feiertag kommende Woche hin.
Mit diesem Bild informiert die Gemeinde Schattdorf über den geschlossenen Betrieb am Feiertag.
© Screenshot Gemeinde Schattdorf

Wie kommt man auf so etwas? Auf der Website der Gemeinde Schattdorf wird mit einem Bild mit dem Schriftzug «Arbeit macht frei» auf den bevorstehenden Feiertag Mariä Himmelfahrt hingewiesen und darüber informiert, dass an diesem die Gemeindeverwaltung geschlossen bleibt. Dies berichtet «20 Minuten».

Daniel Münch, Geschäftsführer der Gemeindeverwaltung Schattdorf, nimmt gegenüber PilatusToday und Tele 1 wie folgt Stellung: «Eine Mitarbeiterin hat völlig naiv aus einem Internet-Tool dieses Bild gewählt. Ohne jegliche historischen Vorkenntnisse.» Münch habe umgehend eine interne Aufklärung in die Wege geleitet. «Das darf unter keinen Umständen passieren», sagt er. Mittlerweile wurde das Bild von der Webseite der Gemeinde Schattdorf entfernt.

Der Spruch «Arbeit macht frei» wurde von den Nazis während des Zweiten Weltkriegs verwendet. In verschiedenen Konzentrationslagern wie Dachau bei München prangte der Schriftzug am Eingangstor. Das Bild auf der Website von Schattdorf zeigt das Tor des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. August 2022 10:47
aktualisiert: 10. August 2022 09:53
Anzeige