Wahlen Uri

Georg Simmen über Adenauer, Risotto und Steuer-Geschenke

· Online seit 07.02.2024, 10:04 Uhr
Am 3. März finden in Uri Gesamterneuerungswahlen statt. Wir stellen alle Kandidierenden für den Regierungsrat mit einem Porträt vor. Für die FDP möchte Georg Simmen den Sprung in die Regierung schaffen.
Anzeige

Welches ist Ihr Lieblings-Restaurant und was bestellen Sie dort für gewöhnlich?

Hotel Sonne in Andermatt und dort esse ich sehr gerne Cordon Bleu als Fitnessteller (mit viel gemischtem Salat).

Wo trifft man Sie zum Einkaufen an?

Bin eigentlich ein «Coop-Kind», darum meistens in einer Filiale dieses Grossisten – mit Ausreissern in Richtung alle anderen Detaillisten.

Welcher ist Ihr Lieblingsfilm und weshalb?

Wie im Himmel (Sa som i himmelen). Herrliches, schwedisches Musikfilm-Drama aus dem Jahr 2004 mit Tränendrüsenpotential und packender Handlung.

Was machen Sie an einem sonnigen Sonntag?

Gemeinsam mit meine Ehefrau und unserer Sheltie-Hündin Thea eine Bergwanderung oder zumindest einen ausgiebigen Spaziergang.

Wo verbringen Sie Ihre Ferien?

Am Strand und in den Bergen – am liebsten beides an einem Ort.

Wer ist Ihr Vorbild?

Konrad Adenauer mit dem Spruch: «Es kann mich doch niemand daran hindern, jeden Tag klüger zu werden.»

Verfügen Sie über ein geheimes Talent?

Ich kann den perfekten Risotto kochen.

Wenn Sie einen Tag König der Schweiz wären, was würden Sie sofort ändern?

Niemand müsste mehr Steuern bezahlen.

Wie schätzen Sie die Arbeit der Urner Regierung ein? 

Grundsätzlich solide Arbeit – für meinen Geschmack aber zu wenig anpackend und mutig.

Warum sollte die Urner Bevölkerung Sie wählen?

Weil ich grundsätzlich solide bin, aber Probleme angehe und zupackend politisiere. Zudem sollte der obere Kantonsteil unbedingt eine Vertretung in der Urner Exekutive haben.

Was wäre Ihr Traum-Departement und welches Thema würden Sie dort priorisieren?

Ich habe kein eigentliches Traumdepartement, aber wenn ich wünsche könnte, würde ich die Baudirektion gerne übernehmen – die wird nämlich durch den Rücktritt von Roger Nager frei. Priorität hat der adäquate Unterhalt der Infrastruktur, insbesondere der Strassen und die Fertigstellung der West-Ost-Umfahrung um Altdorf.

Wie wird der Kanton Uri im Jahr 2035 aussehen?

Hoffentlich ähnlich, wie jetzt, was Natur und Umwelt anbetrifft. Hoffentlich besser, was den Transitverkehr angeht (kein Stau mehr vor dem Gotthardtunnel).

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 7. Februar 2024 10:04
aktualisiert: 7. Februar 2024 10:04
Quelle: PilatusToday

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch