Zentralschweizer Getränk

Wir haben den ZÄMÄ-Drink getestet – Spoiler: Er schmeckt köstlich!

3. März 2021, 23:12 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Pilatus Today

Ob für anstrengende Bergtouren oder lange Partynächte, ZÄMÄ will der perfekte Wachmacher und Durstlöscher sein. Als eine der ersten durften wir das neue Erfrischungsgetränk probieren und haben gleich den Geschmackstest gemacht. Das Resultat seht ihr oben im Video.

Hinter ZÄMÄ stecken fünf Freunde, die sich zum Ziel gesetzt haben, ein Aktivierungsgetränk mit natürlichen Schweizer Zutaten zu produzieren. «Wir steckten extrem viel Herzblut in die Entwicklung», sagt Tino Scherer, Mitbegründer und Geschäftsführer der Berg Drinks GmbH. Nach eineinhalb Jahren Entwicklungsarbeit kann ZÄMÄ nun degustiert werden.

Natürliche Zutaten

Tannenspitzen, Brennnesseln und Hirtentäschelkraut: Das sind die Hauptzutaten des veganen Erfrischungsgetränks. Mit gesunden und natürlichen Inhaltsstoffen soll das Getränk Energie verleihen. «Alle Zutaten kommen aus der Schweiz, auch der Zucker, das war uns wichtig», betont Scherer.

Auch für eine Partynacht ZÄMÄ mit Freunden, sobald dies wieder möglich ist, soll sich das Getränk eignen: «Es lässt sich super mit Wodka oder Gin mischen», so der Obwaldner Tino Scherer. Dank des wiederverschliessbaren Deckels könne man es auch gut schon zuhause mischen. Die Kombination nenne sich ZÄMÄ-SCHTEIL.

Erfolgreiches Crowdfunding

Am Montag startete das Crowdfunding und schon nach zwei Tagen wurde das Ziel von 20'000 Franken um fast das Doppelte übertroffen. «Es ist unglaublich, was wir für eine Unterstützung erhalten», freut sich Sales Managerin Leandra Portillo. Ab Mai gibt es das Aktivierungsgetränk im Onlineshop zu kaufen.

(kre/mda)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 4. März 2021 07:35
aktualisiert: 3. März 2021 23:12