Zug

Abbiegemanöver endet mit Totalschaden

5. August 2020, 17:48 Uhr
Am Mittwochmorgen kam es in Zug zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt.

Eine 59-jährige Autofahrerin übersah bei einem Abbiegemanöver auf der Artherstrasse in Zug eine 78-jährige Lenkerin, welche Richtung Stadtzentrum fuhr. In der Folge kam es zu einer Frontalkollision.

Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug haben die beiden Lenkerinnen vor Ort untersucht. Beide blieben jedoch unverletzt. Wie die Zuger Polizei in einer Mitteilung schreibt, wurde der Verkehr für kurze Zeit einspurig geführt.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 25'000 Franken.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. August 2020 17:13
aktualisiert: 5. August 2020 17:48