Not-OP

Marco Rima muss Tournee wegen Nierenkolik abbrechen

28.02.2024, 14:53 Uhr
· Online seit 28.02.2024, 14:52 Uhr
Aufgrund eines Tourabbruchs in Österreich kursierten Spekulationen um den Gesundheitszustand von Marco Rima. Nun stellt der Zuger Komiker klar: Nierenkolik: Ja, Herzprobleme: Nein.
Anzeige

Fälschlicherweise wurde darüber spekuliert, dass Marco Rima aufgrund einer Herzkrankheit seine Tour in Österreich abbrechen musste. So etwa auf der Seite «Report24». Auf seiner Webseite stellt der Zuger Comedian nun klar, dass es sich nicht um eine Herzkrankheit handelt. Vielmehr habe er sich aufgrund einer Nierenkolik einer «kleinen Notoperation» in Klagenfurt unterziehen müssen.

Rima gibt sich auf seiner Webseite zuversichtlich, es gehe ihm grundsätzlich gut. Und ganz der Komiker fügt er an, dass man nun schaue, wann, wie und wo er sich seiner «Edelsteine» – beziehungsweise Nierensteine – entledigen könne. «Sehr bedauerlich, dass es sich nicht um Diamanten handelt».

Marco Rima sorgte bereits im vergangenen Herbst für Schlagzeilen, als er während einer Polit-Aufzeichnung wütend das Studio von Tele 1 verliess.

Quelle: Tele 1

(red.)

veröffentlicht: 28. Februar 2024 14:52
aktualisiert: 28. Februar 2024 14:53
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch