Zug

Piratenhafen wird für halbe Million Franken saniert

14. März 2022, 19:27 Uhr
Morsche Treppen und ein Seegrund der steigt: Für die Fischer und ihre Boote am Piratenhafen in Zug grosse Probleme. Das soll aber der Vergangenheit angehören, denn der Hafen wird für eine halbe Million Franken saniert.

Quelle: Tele 1

«Man ist gut auf Kurs», freut sich Semra Özdemir, die Projektleiterin der Sanierung des Piratenhafen in Zug. Vor Ostern sollen die Arbeiten schon fertig sein. Darüber freuen werden sich vor allem die Fischer. Sie können bald wieder ohne Probleme in den Hafen fahren – jedenfalls sobald der Seeboden ausgebaggert ist. Neue Wellenbrecher schützen die Boote dann auch, wenn sie angelegt sind.

Auch auf ökologische Aspekte habe man geachtet: «Am Ufer hat man Steinblöcke platziert», erklärt Semra Özdemir, dort sollen in Zukunft Krebse und Kleinfische Unterschlupf finden. Woher der Piratenhafen seinen speziellen Namen hat, erfahrt ihr oben im Video.

(red.)

Quelle: Tele 1
veröffentlicht: 14. März 2022 19:27
aktualisiert: 14. März 2022 19:27
Anzeige