Zürich Seebach

Lastwagen mit Apfelwein kippt auf A1 um — vier Verletzte

11. Juli 2022, 20:58 Uhr
Auf der Autobahn A1 bei Wallisellen ist am Montagnachmittag ein Sattelschlepper in die Mittelleitplanke gekracht und dann umgekippt. Der Crash führte auf der Gegenfahrbahn zu einer Kollision mit zwei weiteren Lastwagen und fünf Autos. Vier Personen wurden verletzt.

Quelle: ZüriToday / Silja Hänggi

Der Unfall geschah kurz vor 15 Uhr, teilt die Kantonspolizei Zürich mit. Der Sattelschlepper war auf der A1 Richtung St. Gallen unterwegs. Aus bislang nicht geklärten Gründen kam es von seiner Fahrbahn ab, überquerte beide Überholstreifen, kollidierte mit der Mittelleitplanke und kippte auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es in Folge zu einer Kollision mit zwei weiteren Lastwagen und fünf Autos. Vier Personen erlitten leichte Verletzungen.

Der Sattelschlepper hatte Apfelwein geladen, heisst es in der Polizeimitteilung. Die Feuerwehr lies den Apfelwein ab und leitete ihn kontrolliert in ein Rückhaltebecken. Die Polizei untersucht nun die genaue Unfallursache. Nach ersten Erkenntnissen steht eine technische Ursache im Vordergrund der Ermittlungen.

Wegen des Unfalls war die A1 Richtung Bern bis etwa 17 Uhr komplett gesperrt. Danach konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. In Richtung St.Gallen konnte der Verkehr meist einspurig passieren. Der spektakuläre Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen in der gesamten Region.

Töffahrer stirbt bei Unfall auf A1

Bereits am Montagmittag war es auf der Aubobahn A1 auf der Höhe Wallisellen zu einem heftigen Unfall gekommen. Ein 63-Töffahrer krachte von hinten in ein Auto und wurde so schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle starb. Auch dieser Unfall führte zu massivem Rückstau.

(jos)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 11. Juli 2022 15:48
aktualisiert: 11. Juli 2022 20:58
Anzeige