TalkTäglich

SVP-Glarner fordert sofortige Lockerungen der Massnahmen

7. Januar 2021, 09:43 Uhr
Werbung

Quelle: TeleZüri

Der Bundesrat will die Corona-Massnahmen bis Ende Februar verlängern. Reichen die bisherigen Massnahmen aus, um das Coronavirus einzudämmen oder braucht es radikalere Entscheide? Die kontroverse Diskussion über den Spagat zwischen Gesundheit und Wirtschaft im «TalkTäglich».

«Wir sind daran, sehr viele Existenten kaputtzumachen», wettert Andreas Glarner im Talk mit Oliver Steffen. Da die Auslastung in den Spitälern im Bereich des Vorjahresniveaus sei, sieht er keinen Grund für Panik. «Es gibt derzeit keinen Grund, die Wirtschaft an die Wand zu fahren.»

Katharina Prelicz-Huber, die Zürcher Grüne-Nationalrätin und wie Glarner Mitglied der Gesundheitskommission, widerspricht vehement: «Die Fallzahlen sind wegen den wenigen Tests über die Festtage äusserst vage und es sterben viele Menschen. Deshalb wäre es fatal, wenn man jetzt lockern würde.»

In einem Punkt sind sich die beiden Streithähne aber einig. Welcher das ist, seht ihr im obigen Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Januar 2021 08:16
aktualisiert: 7. Januar 2021 09:43