Afrikanische Unio verzichtet auf Kritik gegen Mugabe

12. Juni 2015, 05:20 Uhr

In Ägypten hat ein Gipfeltreffen der Afrikanischen Union begonnen. Die Minister der afrikanischen Staaten verzichteten darauf, die umstrittene Wahl in Simbabwe zu kritisieren. Sie verurteilten lediglich die Gewalt und riefen zum Dialog auf. International hatte die Wahl heftige Kritik ausgelöst. Die USA wollen eine Resolution in den UNO Sicherheitsrat einbringen. UNO Generalsekretär Ban Ki Moon bezeichnete die Wahl als nicht rechtmässig. Staatschef Mugabe trat allein zur Wahl an, dies nachdem der Oppositionsführer sich nach der anhaltenden Gewalt zurückgezogen hatte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:20
Anzeige