Armeechef Nef erhält eine letzte Chance

12.06.2015, 05:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Schweizer Armee-Chef Roland Nef wird beurlaubt. Bundesrat Samuel Schmid hat an einer Medienkonferenz in Bern erklärt, Nef brauche Zeit, um sämtliche Fakten auf den Tisch zu legen. Wenn er das bis am 20. August nicht schaffe, müsse er zurücktreten. Schmid reagierte damit auf die jüngsten Enthüllungen in der Sonntagspresse. Gestern hatte die Sonntagszeitung geschrieben,, dass Roland Nef im Namen seiner ehemaligen Lebenspartnerin auf Sexinserate geantwortet und sensible Daten der Frau preisgegeben habe.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch