Anzeige

Astronauten haben mit Inspektion der Aussenhülle begonnen

12. Juni 2015, 01:55 Uhr

Mit rund einer Stunde Verspätung sind zwei Astronauten kurz vor dem Mittag aus der Raumfähre «Discovery» ausgestiegen. Sie begannen mit der Suche nach Schäden in der Aussenhülle des Shuttles. Der Arbeitseinsatz werde rund sechseinhalb Stunden dauern, sagte ein Mitarbeiter der Flugleitzentrale bei Moskau. Die US-Weltraumbehörde NASA erhofft sich davon weitere Aufschlüsse über das Ausmass der Schäden, die beim Start entstanden sind.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:55