Auch die Winterthur legt ihre Zahlen offen

11. Juni 2015, 22:10 Uhr

Im Streit um die Minimalrente der 2. Säule hat jetzt auch die zur Crédit Suisse Group gehörende Winterthur-Versicherung ihre Zahlen offengelegt. Zwischen 1985 und 2001 hat sie 90% ihrer Netto-Anlage-Erträge, 12 Milliarden Franken, an die Versicherten weitergegeben. Die Rentenanstalt, zum Vergleich, hatte 95% weitergegeben.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:10
Anzeige