Auto bei unbewachtem Bahnübergang von Zug erfasst

11. Juni 2015, 18:30 Uhr
Anzeige

Bei einer Kollision zwischen einem Zug und einem Personenwagen ist am Samstagnachmittag in Oberdorf NW eine 28-jährige Frau schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich auf einem unbewachten Bahnübergang. Das Auto wurde beim Bahnübergang zum Staldifeld von einer Zugskomposition der Luzern-Stans-Engelberg-Bahn (LSE) seitlich frontal erfasst und wieder zurück geworfen, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Samstag mitteilte. Die schwer verletzte Frau musste aus dem total beschädigten Fahrzeug geborgen werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:30