Bedingte Gefängnisstrafen im Prozess zur Lawinenkatastrophe von Evolène

12.06.2015, 00:40 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Sechs Jahre nach der tödlichen Lawine von Evolène wurden der ehemalige Gemeindepräsident und der Sicherheitsverantwortliche zu bedingten Gefängnisstrafen verurteilt. Die Anklage hatte ihnen vorgeworfen, sie hätten bei der grossen Lawinengefahr zuwenig für den Schutz der Bevölkerung unternommen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:40

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch