Betrieb des Kulturhauses Schüür bis 2017 gesichert

12. Juni 2015, 03:55 Uhr
Anzeige

Das Luzerner Kulturhaus Schüür soll mindestens bis 2017 weiterbestehen. Der Stadtrat hat mit den Grundstücks-Eigentümern eine Vereinbarung getroffen, wonach diese auf ihr Rückforderungsrecht verzichten. Sie erhalten eine Entschädigung von über 2 Millionen Franken. Wenn das Stadtparlament jetzt ja sagt, wird die Stadt zur uneingeschränkten Eigentümerin des Grundstücks und kann mit der Schüür einen Vertrag für die nächsten zehn Jahre machen. Was nach 2017 passiert ist noch unklar. Dies weil die Stadt noch immer mit dem Strassenprojekt "Spange Süd" plant. Dieses würde durch das Schüür-Grundstück führen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:55