Bund muss beim Raumplanungsgesetz über die Bücher

12.06.2015, 07:00 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Bund muss die Revision des Raumplanungsgesetzes wohl neu aufgleisen. In der Vernehmlassung gab es hauptsächlich Kritik. Der Gesetzes-Text sei viel zu umfangreich und nicht umsetzbar, hiess es. Umweltorganisationen und linke Parteien begrüssen immerhin, dass die Revision die Zersiedelung stoppen und die Bauzonen neu definieren will. Ihrer Meinung nach sollte sich die Gesetzesrevision aber auf diese Priorität beschränken.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:00

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch