Bundesrat will kein Verbot von Handy-Pornos

12.06.2015, 02:40 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Bundesrat hält nichts von einem Verbot für das Anbieten und Verbreiten von weicher Pornografie über das Handy. Es wäre unverhältnismässig für den Jugendschutz auch allen Erwachsenen den Zugang zur Pornografie zu verbieten. Der Zuger FDP Ständerat Rolf Schweiger verlangte ein solches Verbot. Der Bundesrat meint, dies sei kein Mittel für die Verbesserung des Jugendschutzes.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:40

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch