Cameron muss Nein zu EU-Vertrag rechtfertigen

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Der britische Regierungschef David Cameron gerät wegen seines Neins zur Reform des EU-Vertrags unter Druck. Heute muss er vor dem Parlament in London Stellung nehmen. Am frühren Nachmittag steht eine Erklärung von Cameron auf der Tagesordnung. Der britische Regierungschef hatte am vergangen Freitag einen Vertrag blockiert. Dieser sollte die EU-Staaten zu mehr Disziplin beim Schuldenmachen verpflichtet. Nach seinem Nein hat sich Grossbritannien ins Abseits befördert. Statt alle 27 EU-Staaten haben letztlich nur die Länder mit dem Euro einen Vertrag geschlossen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50