«Cern» lässt die Protonen aufeinander prallen

12. Juni 2015, 09:00 Uhr

In Genf ist ein neues Projekt am Teilchenforschungszentrum „Cern“ gestartet worden. Die Forscher lassen Protonen mit einer bisher unerreichten Energie aufeinander prallen. Physiker hoffen auf grundlegend neue Erkenntnisse über das Universum. Das Experiment ist äusserst schwierig. Es sei etwa so, als würde man zwei Nadeln über den Atlantik schiessen und zusammenprallen lassen, erklärte der Projektleiter.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:00